Foto: Studio Schmidt-Dominé, Düsseldorf

Susanne A. Schalz


 als Mode Designerin in den 90ern gestartet und u.a.  für einen schwedischen Textilkonzern sowie für ein amerikanisches Unternehmen viel  in Europa unterwegs gewesen, kann ich mir heute keinen besseren Ort vorstellen als das Ruhrgebiet.  

Nichts inspiriert mich mehr als der Strukturwandel dieser aufregenden und liebenswerten Region - meine Heimat.

 

 

so lief das bisher

  • 1987 Abi, Essen
  • bis 1990 Ausbildung zur Schneiderin
  • 1990 - 1991 Uni Essen, Gestaltung und Deutsch,  SEK II (Parkstudium wegen Warteliste Mode-Design)
  • 1993 Examen Mode-Design 
  • bis 1998 freie Designerin (und oft schlaflose Mutter)
  • bis 2003 Design/Product-Country Merchandise (Deutschland, Schweden, Finnland)
  • 2004 erstes Pott in Farbe Bild
  • bis 2010 freie Designerin/Marketing Coach (Deutschland, Schweiz, Österreich)
  • seit 2010 freischaffende Malerin und Designerin  (KSK) 
  • 2011 Atelier Eröffnung in Gladbeck in einer ehemaligen Garage
  • zahlreiche Ausstellungen und öffentliche Aufträge  
  • 2015 Erwerb Magazin 
  • 2016 Einweihung "Magazin Gladbeck" mit dem Atelier "Pott in Farbe".  Jetzt ist auch der Herstellungsort Teil des Prozesses: das Magazin ist eine alte Lagerhalle der Zechen-und Hafenbahn (RAG)

"Ihre Bilder strahlen in allen Farben. Trotzdem spiegeln sie Stabilität und Beständigkeit." (Steinkohle 12/2013)