Pott in Farbe

das Ruhrgebiet kann mehr als grau...

"fly sein" /Serie "coal down"  ist nominiert für den Kunstpreis der Stadt Weilburg a. d. Lahn. Vernissage 1. September 2017

Das Ruhrgebiet

konventionell als grau und trist abgestempelt hat der Sektor inzwischen  mehr zu bieten als so mancher denkt: stillgelegte Zechen, rostende Fördergerüste, brach liegende Industrielandschaften - alles, was dem Ruhrgebiet einst sein trübes Image verpasste, verwandelt sich in unvergleichbar spannende Orte für Kunst und Kultur.

 

 


kann mehr als grau...

Weltkulturerbe Zollverein in Essen,  Jazz im und Herkules auf dem Nordsternturm in Gelsenkirchen, die Triennale in der Maschinenhalle Zweckel in Gladbeck, Wagners Rheingold im Containerschiff im Duisburger Hafen, Geierabend auf Zollern in Dortmund, Gasometer in Oberhausen von Christo verhüllt, Extraschicht in der Jahrhunderthalle Bochum und an vielen anderen unglaublichen Schauplätzen im Ruhrgebiet.

 



Magazin Gladbeck

ein kleines Stückchen  dieser Industriekultur befindet sich seit 2016 in meinem  "Magazin Gladbeck", einem 100 Jahren alten ehemaligen Gebäude der Zechen- und Hafenbahn. Dort ist mein  Atelier "Pott in Farbe" mit einer großzügigen Ausstellungsfläche. 

Einen  kleinen Teil meiner Arbeiten können Sie auf den folgenden Seiten sehen, jeden Donnerstag (16 - 19 Uhr) und jeden 1. Freitag im Monat (ab 19 Uhr) sind sie herzlich zum offenen Atelier eingeladen. 

 Susanne A. Schalz