Pott in Farbe

""Dass Gladbeck auch Kunst kann und der Pott sich in Farbe präsentiert, hat er (Rolf Kiesendahl, Autor von "365 Tipps für einen schönen Tag im Ruhrgebiet") im "Magazin" von Susanne Schalz an der Talstraße entdeckt."   (WAZ August 2018) 

 

Das Ruhrgebiet kann mehr als grau...


365 Tipps für einen schönen Tag im Ruhrgebiet. Dazu gehört auch ein Besuch  im Atelier "Pott in Farbe" in Gladbeck., meint auch das neue Buch von Rolf Kiesendahl 👌ISBN: 978-3-8319-0715-1

viele neue Pott in Farbe Arbeiten aus 2018

(hier: Abendrot auf Zollverein, Acryl + X auf Leinwand, 135 x 195 cm 


nächste Ausstellung:

jeden Donnerstag von 16 bis 19 Uhr geöffnet




Pott in Farbe im Magazin Gladbeck


ein kleines Stückchen  Ruhrgebiet-Industriekultur befindet sich seit 2016 im  "Magazin Gladbeck", einer mehr als 100 Jahren alten ehemaligen Lagerhalle der Zechen- und Hafenbahn.  Das  Atelier "Pott in Farbe" von Susanne A. Schalz und eine großzügige Ausstellungsfläche bilden das Herzstück dieses Gebäudes. Die hier entstandenen Arbeiten sind auf beiden Etagen  zu sehen.

Kunst, Design und Architektur begegnen sich im Magazin Gladbeck in einzigartiger Weise. 

 

www.magazin-gladbeck.de

 

Nächster erster Freitag im Monat  (2. November) ist das Magazin wegen einer Veranstaltung nur für Inhaber einer Eintrittskarte geöffnet!

 

Öffnungszeiten:

Jeden Donnerstag (16 - 19 Uhr) und

jeden 1. Freitag im Monat (19  bis 22 Uhr)

und jeden darauf folgenden Sonntag (14 bis 18 Uhr)

sind Sie herzlich zum offenen Atelier eingeladen.

In den Ferien NRW und an Feiertagen ist das Magazin Gladbeck geschlossen. Außerhalb der Öffnungszeiten bitte Termin vereinbaren.

 

Achten Sie auch  auf Konzerte, Theaterstücke, Lesungen und Performances, die regelmäßig stattfinden, u.a.  Pina Bauschs ehemalige Solotänzer und Markus Stockhausen waren 2017 zu Gast.